IMDB-TOP-TEN Die besten Filme aller Zeiten

Die Bestenliste der Internet Movie Data Base bietet neben Erwartbarem auch einige Überraschungen. Mindestens 25.000 Stimmen braucht ein Titel um auf die oberen Plätze zu gelangen. Auszeichnungen wie Oscars werden nicht berücksichtigt, allein die Zuschauerbewertung von 1 bis 10 führt zur Aufnahme in die Liste der "Greatest Movies of All Time."


10. FIGHT CLUB 1999

Für den zehnten Platz sind anders als der Titel vermuten lässt weniger die Kampfszenen, sondern vielmehr die Story dieses Films mit seiner Kritik an der modernen Konsumgesellschaft entscheidend. Zitat: "Ich sehe all dieses Potential und ich sehe die Verschwendung. Verdammt, eine gesamte Generation zapft Benzin, räumt Tische ab oder sie sind Bürosklaven in Anzügen. Werbung macht uns heiß auf Autos und Klamotten, wir arbeiten in Jobs die wir hassen, nur damit wir Scheiße kaufen können die wir nicht brauchen.“ In your Face. 

Film bei amazon.de*

9. ZWEI GLORREICHE HALUNKEN 1966

„The Good, the Bad and the Ugly“ lautet der internationale Titel des Italo-Westerns von Sergio Leone. Die Antihelden seiner Filme agieren ebenso illusionslos wie amoralisch und sind damit der Gegenentwurf zum “guten Cowboy” wie er von John Wayne oder Gary Copper verkörpert wurde. Mit seinen düsteren Landschaften und einem zynischen bis satirischen Humor wurde er zur Inspirationsquelle vieler Filmemacher. So beeinflusster er beispielsweise  Quentin Tarantino, der ihn als seinen Lieblingsfilm bezeichnete.

Film bei amazon.de*

8. DER HERR DER RINGE Die Rückkehr des Königs 2003

„The Return of the King“ ist der dritte und letzte Teil der Herr der Ringe-Trilogie* von Peter Jackson. Die letzte, monumental inszenierte Schlacht um Mittelerde „…verbindet eindrucksvoll archaische Gewalt mit emotional berührenden Momenten, wobei auch die bedingungslosen Motivationen sowie die innere Zerrissenheit seiner Protagonisten spürbar zum Tragen kommen. Brillante Hommage an die zeitlose Kraft von Mythen, die den epischen Atem der literarischen Vorlage in kongeniale Bilder umsetzt.“ LEXIKON DES INTERNATIONALEN FILMS

Film bei amazon.de*

7. PULP FICTION 1994

Atemlos hastet die Handlung von einer grellen Szene zur nächsten, ähnlich den billigen Groschenromanen, die im englischen als „Pulp Fiction“ bezeichnet werden. Tarantino greift in seinem Film dementsprechend immer wieder trivialkulturelle Elemente auf, verbindet sie mit grotesken Einfällen, Sex sowie überspitzten, nicht immer leicht zu ertragenden Gewaltszenen zu einer (post-)modernen schwarzen Komödie. "Oh verdammt, ich hab Marvin ins Gesicht geschoßen." - "Warum tust du denn sowas?!" - "War doch nicht Absicht. War´n Unfall!" 

Film bei amazon.de*

6. SCHINDLERS LISTE 1993

In eindringlichen Schwarzweiß-Bildern zeigt Spielbergs Verfilmung des Romans „Schindler´s Ark“ von Thomas Kenally, wie der deutschmährische Industrielle Oskar Schindler 1.200 Juden vor der Deportierung nach Ausschwitz rettet. Als NSDAP-Mitglied Schindler am Ende vor der anrückenden Roten Armee fliehen muss, schenken ihm die geretteten Arbeiter einen aus Zahngold gegossenen Ring mit dem Talmud-Zitat „Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt.“

Film bei amzon.de*

5. DIE ZWÖLF GESCHWORENEN 1957

Was für ein Flop: Heute auf Platz fünf der IMDB-Liste, spielte „12 Angry Men“ seinerzeit an den Kinokassen noch nicht einmal die Produktionskosten wieder ein. Zum Klassiker avancierte das Kammerspiel indes aufgrund seiner dichten, ebenso spannungsgeladenen wie klaustrophobischen Atmosphäre. Zugleich ist es ein zeitloser „Aufklärungsfilm“ über das dynamische Rollenverhalten und die Beeinflussbarkeit von Menschen innerhalb einer Gruppe. 

Film bei amazon.de*

4. THE DARK KNIGHT 2008

Nach „Batman Begins“ (2005) folgte mit dem „Dunklen Ritter“ 2008 Christopher Nolans Fortsetzung. Trotz berühmter Vorbilder in der Rolle des „Jokers“ wie Jack Nicholson wurde durch Heath Ledgers anarchisch-amoralisch-monströse Interpretation die Nebenfigur dieses Blockbusters erstmals zum eigentlichen Hauptdarsteller. Angesichts eines erstklassig besetzen Films (Christian Bale, Morgan Freeman, Michael Caine, u. a.) nicht nur nur oscarverdächtig, sondern zu Recht auch oscarpremiert.

Film bei amazon.de*

3. DER PATE II 1974

Lee Strasberg, Begründer des „Method Acting“ und Schauspiellehrer der Pate-Darsteller Al Pacino, Robert DeNiro und Marlon Brando ist in diesem Film in einer seiner wenigen Leinwandrollen zu sehen. Im Unterschied übrigens zu Marlon Brando, der sich mit der Produktionsfirma überworfen hatte und daher nicht wie vorgesehen in diesem Sequel auftritt. Dafür zeigt Al Pacino als Michael Corleone seinen ausgeprägten "Familiensinn": "Ich weiß, dass Du es warst Fredo, und es bricht mir das Herz! Es bricht mir das Herz." 

Film bei amazon.de*

2. DER PATE 1972

Nachdem berühmte Regisseure wie Sergio Leone die Verfilmung des Buches „The Godfather“ von Mario Puzo abgelehnt hatten fiel die Wahl auf den damals gerade 31jährigen Francis Ford Coppola. Dieser setze sich erfolgreich gegen das Vorhaben seiner Produktionsfirma, Robert Redford als Michael Corleone zu besetzen, durch und verpflichtete einen damals völlig unbekannten italo-amerikanischen Schauspieler. Sein Name: Al Pacino. 

Film bei amazon.de*

1. DIE VERURTEILTEN 1994

In seiner Novellensammlung „Different Seasons“ verzichtet Stephen King weitgehend auf Übersinnliches. Basierend auf der daraus entnommenen „Frühlingserzählung“ drehte Frank Darabont diesen Film über die lebenslange Freundschaft zweier Häftlinge, unkapriziös verkörpert von Morgan Freeman und Tim Robbins: "Weißt du, es ist eigenartig. Da draußen zählte ich zu den ehrlichsten Menschen, eine ganz ehrliche Haut. Ein Gauner bin ich erst im Gefängnis geworden." Seit 2008 hält „The Shawshank Redemption“ ununterbrochen den ersten Platz der besten Filme aller Zeiten. 

Film bei amazon.de*

Thomas Löding, culturmagazin.de vom 17.04.2017 


 

ANZEIGE